Willkommen
Pommel2k
SWU 2017
JUNUT
3. NAFPUT 2016
PTL 2016
Pfunderer Höhenweg
2. NAFPUT 2016
SWU 2016
1. NAFPUT 2015
Karwendel Freetrail
GR 20 Trans-Korsika
SWU 2015
Adamello Ultra Trail
AUT in Italiano
Ortler 2014
Pfunderer Höhenweg
Dolomiti Sky Run 14
WiBoLT 2014
SWU 2014
Laufplanung 2014
Watzmann Ostwand
Südtirol Ultrarace
UTC 2013
SWU 2013
JUNUT 2013
PTL 2012
Adamello 2012
JURASTEIG NONSTOP
SWU 2012
Trail L´Infernal
TOE 2011
Verbier St. Bernard
Jurasteig Nonstop 11
SWU 2011
Tor des Géants 2010
PTL 2009
Zugspitzrunde 2010
Adamello Super Trail
Lavaredo 2010
Lavaredo 2009
Restonica-Trail 2009
Trail Petit Ballon
Zeugenbergrunde 2010
Links
Kontakt
Sitemap

Lavaredo Ultra Trail (LUT)
Italien, Auronzo di Cadore, 26.06.2010

90 km, 5.000 hm, Zeitlimit 24 h

Die "Tre Cime di Lavaredo", Wahrzeichen
der Sextener Dolomiten und Namensgeber des LUT 

 

Der LUT hat sich in Italien innerhalb von 4 Jahren (erste Austragung 2007) zum Klassiker mit Kultstatus entwickelt.

Simone Brogione und Cristina Murgia organisieren mit vielen weiteren Helfern liebevoll einen trotz der 500 Teilnehmer familiär gebliebenen Trail der Extraklasse. Davon zeugt besonders der Umstand, dass alle verfügbaren Startplätze innerhalb von 24 ausgebucht waren.

Wie bisher jedes Jahr, wurde auch in 2010 die Streckenführung geändert und von zuletzt 60 km auf nunmehr 90 km verlängert. 5.000 Höhenmeter (Vorjahr 4.000) sind dabei im Auf- und Abstieg zu bewältigen.

Novum und gleichzeitig auch ein Highlight ist der Start um Mitternacht. Genau 24 h bleiben dann, um eine große Runde durch die Sextener Dolomiten und die Marmarole-Gruppe zu vollenden.

Start und Ziel befanden sich 2010 erstmals sich im Eisstadion von Auronzo di Cadore im Ansiei-Tal (864 m) in der Provinz Belluno. 

Auronzo di Cadore

Ab Freitagnachmittag erfolgte dort die Ausgabe der Startunterlagen und, dank des Sponsor "The North Face", des hochwertigen Teilnehmer-Funktions-Shirt. Die Pasta-Party ab 20.00 h und das folgende Briefing verkürzten die Wartezeit bis zum Start um 24:00 h. 

Konzentration - Stefano Bartolini,
einer meiner beiden Partner beim PTL 2008 - 

Ready to go 

Ein buntes Völkchen wartet

Leichtes Nebelnässen im Talgrund nach Auronzo 

Beim ersten Anstieg durch das Valon di Lavaredo auf den
Piani di Cengia (2.600 m) ist das Feld noch dicht geschlossen

Die Laufstrecke vor den Drei Zinnen,
in der Laufnacht verhinderten Wolken diesen Anblick

Nach einem Aufstieg von insgesamt ca. 1.750 hm geht es, vorbei am Rifugio Locatelli (Drei-Zinnen-Hütte) steil und technisch anspruchsvoll hinunter ins Val Rinbon (1.618 m). Es ist stockfinster, das Laufen im Licht der Stirnlampen erfordert höchste Konzentration. 

Morgendämmerung beim Aufstieg nach Malga Rinbianco 

Nicht mehr weit zum... 

... Misurina See 

Die Rückseiten der "Tre Cime" in der Morgensonne 

Die 2. Verpflegungstelle bei Federavecchia (km 42) 

Anstieg vom Talgrund (1.368 m) durch Wald... 

...und über Schotter... 

...mit tollen Ausblicken... 

...zur Forcella Grande (2.260 m) 

Der Trail überquert ein Altschneefeld 

Durch diese Rinne führt der Abstieg von der Forcella Grande
in Richtung Rifugio San Marco 

Blick zum Monte Antelao 

Der Anstieg zum Rifugio Galassi 

Immer gut drauf: Guntram 

Es geht wieder abwärts ins Val d`Oten 

Pasta e birra
an der 3. Verpflegungsstelle im Val d`Oten (km 62) 

Blick zurück ins Val d`Oten beim Anstieg zum Rifugio Chiggiato 

Mittagszeit im Wald, der Schweiß fließt in Strömen  

Ohne Startnummern, aber mit dem Recht der Stärkeren auf unserem Trail 

Auronzo kommt wieder in Sichtweite 

Ganz hinten links waren wir vor ca. 15 h

Bezieht sich das jetzt auf die Teinehmer? 

Das Höhenprofil

Fazit:

Für mich auch bei der dritten Teilnahme wieder ein tolles Erlebnis. Ein Lauf von Freunden und mit Freunden.

Erneut eine perfekte Organisation. Der Lauf erfolgt in teilweiser Autonomie, es gibt nur vier Verpflegungstellen.

Die Dolomiten bieten die traumhafte Kulisse für einen Trail mit durchaus anspruchsvollen Passagen, lediglich die ersten 5 km verlaufen teilweise auf Asphalt, sonst Wanderwege, Single-Trails, Bergpfade.

Für ein absolut angemessenes Stargeld von 50,00 bzw. 60,00 EURO erhalten die Teilnehmer ein Funktions-Shirt und ggf. eine Finisher-Laufweste, beides hochwertige Produkte von "The North Face." Inbegriffen ist außerdem die Pasta-Party vor dem Start und eine warme Mahlzeit nach dem Zieleinlauf.

Wer Lust bekommen hat, muss bei der Anmeldung 2011 (voraussichtlich ab Mitte 02/2011) schnell sein. Die Startplätze sind äußerst begehrt.

Angemeldet:     550
Gestartet:        486
Aufgegeben:     129
Finisher:           357


Ergebnisse:

1       310    NÉMETH CSABA                  11:10:43
2       364    ZANCHI MARCO                  11:38:15
3       550    CAVERZAN FABIO               11:38:15


33     197    SCHNEEHAGE CARSTEN        14:54:45
130    516    SCHEIDA GUNTRAM            18:27:59
149    211    BOERNER GERHARD            18:47:26
151    362    WINANDS ANDREAS           18:49:06
219      70    MAYER GUENTHER             20:11:04
313    125    KLAASSEN DIETRICH          22:10:47

Link zur offiziellen Ergebnisliste